Logistikinnovationen als Chance für Baden-Württemberg

Das Projekt

Den logistischen Systemen in urbanen und regionalen Räumen stehen in den nächsten Jahren große Veränderungen bevor. Ursachen hierfür sind die steigenden Anforderungen der Bevölkerung, Wirtschaft und Politik an Nachhaltigkeit, Effizienz und Effektivität in der Logistik sowie die neuen technologischen Möglichkeiten im Bereich der Antriebs-, Informations- und Kommunikationstechnik. Im Idealfall werden Logistiksysteme möglich, welche intelligent und weitestgehend unbemerkt Unternehmen und Kunden mit Waren versorgen. So können in der Zukunft durch innovative Lösungen sowohl finanziell als auch ökologisch Ressourcen gespart werden, Prozesse optimiert und negative Auswirkungen auf Umwelt und Bevölkerung minimiert werden.

Die Studie „Logistik-Innovationen BW“, die im Auftrag des Ministeriums für Finanzen und Wirtschaft Baden-Württemberg durchgeführt wurde, greift diese Thematik auf. Aus der Sicht verladender Unternehmen identifizierte LOGWERT bestehende Bedarfe an verbesserten Prozessen und Technologien in der Logistik und stellte diese im Anschluss den bereits heute vorhandenen Kompetenzen bei Logistikdienstleistern, -netzwerken und -forschung gegenüber. Um in diesem Vorhaben die Praxisnähe und -relevanz zu gewährleisten, steht LOGWERT mit Unternehmen aus Baden-Württemberg in engem Kontakt.

Die Ziele

Das Projektziel ist eine aktuelle Bestandsaufnahme der Logistik im Land. Hieraus werden Rückschlüsse gezogen, wie gut der Bedarf der verladenen Wirtschaft bereits heute von der Kompetenz der Logistikdienstleister gedeckt wird und welchen Beitrag Logistikinnovationen dabei leisten können. Es werden Innovationshemmnisse identifiziert und so Ansatzpunkte für die Weiterentwicklung der Logistik geliefert.