Die Partner

Das Fraunhofer IAO

Grundlage der Arbeiten am Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO ist die Überzeugung, dass unternehmerischer Erfolg in Zeiten globalen Wettbewerbs vor allem bedeutet, neue technologische Potenziale nutzbringend einzusetzen. Deren erfolgreicher Einsatz wird vor allem durch die Fähigkeit bestimmt, kunden- und mitarbeiterorientiert Technologien schneller als die Mitbewerber zu entwickeln und anzuwenden. Dabei müssen gleichzeitig innovative und anthropozentrische Konzepte der Arbeitsorganisation zum Einsatz kommen. Die systematische Gestaltung wird also erst durch die Bündelung von Management- und Technologiekompetenz ermöglicht. Die ganzheitliche Betrachtung bei der Projektbearbeitung gewährleistet, dass wirtschaftlicher Erfolg, Mitarbeiterinteressen und gesellschaftliche Auswirkungen immer gleichwertig berücksichtigt werden.

Durch die enge Kooperation mit dem Institut für Arbeitswissenschaft und Technologiemanagement IAT der Universität Stuttgart verbindet das Fraunhofer IAO universitäre Grundlagenforschung, anwendungsorientierte Wissenschaft und wirtschaftliche Praxis. Unter einer gemeinsamen Institutsleitung arbeiten am Fraunhofer IAO und dem IAT etwa 400 Mitarbeiter – vorwiegend Ingenieure, Informatiker, Wirtschafts- und Sozialwissenschaftler – interdisziplinär zusammen. Zur Bearbeitung der Forschungsaufträge stehen mehr als 14.000 m2 moderner Büros, Labore und Demonstrationszentren zur Verfügung.

Forschungsprojekte werden in enger Zusammenarbeit mit der mittelständischen Industrie oder mit Großunternehmen im direkten Auftrag durchgeführt. Die Institute arbeiten in öffentlichen Forschungsprogrammen des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) und der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG), in Programmen der Europäischen Union sowie regionalen Förderprogrammen der Landesregierung von Baden-Württemberg mit.

Die Hochschule Heilbronn

Die Hochschule Heilbronn ist mit mehr als 8.000 Studierenden die größte Hochschule für angewandte Wissenschaften in Baden-Württemberg und gleichzeitig die größte Bildungseinrichtung in der Region Heilbronn-Franken. Sie kombiniert die Schwerpunkte Technik, Wirtschaft, Informatik und Logistik. Neben der wichtigen Vernetzungsfunktion der Hochschule in der Region durch weitere Standorte in Künzelsau (Reinhold-Würth-Hochschule) und Schwäbisch Hall hat sie aufgrund ihrer Größe und Expertise auch überregionale Bedeutung für das gesamte Land.

Mit einem seit 1971 aufgebauten und im Jahr 2013 durch das Bundesverkehrsministerium mit dem „Hochschulpreis Güterverkehr und Logistik“ ausgezeichneten Kompetenzprofil im Bereich „Verkehrsbetriebswirtschaft und Logistik“ verfügt die Hochschule Heilbronn über herausragende Expertise im Themenfeld Verkehr und Logistik. Mittlerweile schließen in vier verkehrsbetriebswirtschaftlichen und logistischen Studiengängen jedes Jahr mehr als 100 Studierende erfolgreich ein Studium mit Logistikschwerpunkt in Heilbronn ab.