Die Idee

LOGWERT legt für Wirtschaft und Kommunen jetzt die notwendigen Grundlagen zur Zukunftssicherung.

Den Bereichen Logistik und Verkehr stehen große Veränderungen bevor. Ziel des Kompetenzzentrums LOGWERT ist es, auf die zu erwartenden neuen Fragestellungen im Bereich der regionalen Wertschöpfung, der Logistik (im Sinne einer innovativen, vernetzten und intelligenten Logistik) und auf ausgewählten Feldern der Personenmobilität nachhaltige Antworten zu finden. Insbesondere multimodale Mobilitätslösungen werden in der nächsten Generation einen neuen Stellenwert einnehmen, wenn es um Standortentscheidungen in Städten und Regionen geht. LOGWERT legt für Wirtschaft und Kommunen jetzt die notwendigen Grundlagen zur Zukunftssicherung.

Das Kompetenzzentrum LOGWERT nahm am 1. März 2015 seine Arbeit auf und wird über eine Dauer von vier Jahren mit 1 Million Euro vom Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau BW gefördert. Um das Kompetenzzentrum zur ersten Anlaufstelle für Logistik- und Wertschöpfungssysteme in der Region und darüber hinaus zu etablieren, pflegt Logwert auch engen Kontakt zu Industrie, Handel und Dienstleistung sowie zu der IHK Heilbronn-Franken. Dabei nutzt LOGWERT die Kompetenz und die Erfahrung seines interdisziplinären Teams und garantiert seinen Auftraggebern:

  • Wissenschaftliche Unabhängigkeit durch umfassende Kompetenzen in den Bereichen Logistik, Verkehrswirtschaft, Wertschöpfungsmanagement und räumliche Planung
  • Kurze Kommunikationswege und schnelle Reaktionszeiten durch Ansiedelung in der Region
  • Direkten Zugang zu den Forschungsprogrammen der Fraunhofer-Gesellschaft, wie z.B. die Leitinitiativen »Autonomes Fahren«, »Industrie 4.0« und »Morgenstadt«
  • Berücksichtigung der neuesten Branchentrends durch Vertretungen in allen wichtigen Interessensverbänden und –gruppen aus Transport und Logistik